Ultraschall – Tiefenwirkung der ganz sanften Art

Als Ultraschall bezeichnet man Schallwellen, die über dem menschlichen Hörbereich liegen. Lange bekannt aus der Medizin, finden diese energetischen Wellen seit geraumer Zeit auch in der Kosmetik Anwendung. Die Zellen der Haut werden sanft in Schwingung versetzt. So entsteht eine Mikromassage des gesamten Gewebes. Ähnlich einer Lymphdrainage wird der Zellstoffwechsel angeregt. Selbst aus der Konsistenz der extracellulären Matrix (ECM) nimmt der Ultraschall positiven Einfluss. Ob unreine Haut, Spannungsverlust oder Cellulite – die positiven Veränderungen der Haut wird Sie begeistern.
Die Wirkung gibt sowohl den Gefässen als auch den Kollagenen und elastinen Fasern neuen Schwung. Gerade auch bei Couperose und erschlafftem Bindegewebe werden hervorragende Ergebnisse erreicht.
Ultraschall ist der perfekte Wegbereiter zur Tiefenpenetration hochwertige Wirkstoffe. Durch die Entstehung vorübergehender Mikro-Hohlräume verbessert sich die interzellulare Passage entscheidend. Die nun optimierte Durchlässigkeit der Haut sorgt für die vermehrte Aufnahme dermo-kosmetischer Wirkstoffe.
Indikationen:

Face:

  • Falten
  • Tränensäcke
  • Couperose / Rosacea (Stadium 0 bis 2)
  • Schwellungen
  • Spannkraftverlust

Body und Face:

  • normale Haut
  • unreine Haut
  • Narben

Body:

  • Cellulite
  • Bindegewebsschwäche
  • Muskelverspannungen
Kontraindikatoren:

  • alle systemischen Tumorerkrankungen vor, während und nach (ca. 3 Monate)
  • einer Tumortherapie (Operationen, Chemotherapie und Strahlentherapie)
  • fieberhafte Zustände, akute Entzündungserscheinungen
  • Diabetes mellitus, Störung der Blutgerinnung
  • Tuberkulose, Magengeschwüre
  • Kreislaufinsuffizienz, Koronarerkrankungen, Herzrhythmusstörungen
  • akutes Gelenkrheuma
  • Schwangerschaft und Stillzeit